Circustheater

Zeitgenössisches Circustheater veranstalten wir schon seit bald 30 Jahren. Manche erinnern sich vielleicht noch an den wunderbaren Circus Federlos mit den Clowns Knill und Knoll, oder den Cirque Plume in der Kulisse der Oper Carmen auf der Bühne des Festspielhauses, oder das letzte Jahr von Impuls 2008 mit Acrobat aus Australien auf der Bühne des Kulturhauses in Dornbirn.

Auch bei schau*lust konnte man sich immer wieder von der universellen Kunst der Circusartisten überzeugen lassen, die neben Akrobatik oft auch Ausbildungen in Theaterspiel, Tanz und Musik haben und in ihren eigenen Zelten aufgetreten sind, z.B. Le Cubitus du Manchot oder David Dimitri.

Durch den Umbau und die Vergrößerung des Bühnenraums können wir im Freudenhaus nunmehr vermehrt Circustheaterproduktionen zeigen. Im Frühjahr 2019 fanden unter anderem Gastspiele von Casus Circus mit ihrer preisgekrönten Produktion Driftwood, das neue Programm Oh Oh der Compagnia Baccalà statt sowie eine Zusammenstellung kurzer bis abendfüllender Stücke verschiedener junger Künstler aus Österreich, der Schweiz, Deutschland und Frankreich auf der eigens dazu aufgestellten Tribüne.

Im August freuen wir uns auf zwei weitere atemberaubende Kompanien: einerseits Gravity & Other Myths aus Australien, die mit ihrem Programm A Simple Space bereits 2016 das Freudenhaus-Publikum zu begeistern wussten, zum anderen begrüßen wir den Cirque Inextremiste mit der fabelhaften und komisch-bösen Parabel Extrêmités!