Circus- und Körpertheater

Zeitgenössisches Circustheater veranstalten wir schon seit bald 30 Jahren. Manche erinnern sich vielleicht noch an den wunderbaren Circus Federlos mit den Clowns Knill und Knoll, oder den Cirque Plume in der Kulisse der Oper Carmen auf der Bühne des Festspielhauses, oder das letzte Jahr von Impuls 2008 mit Acrobat aus Australien auf der Bühne des Kulturhauses in Dornbirn.

Auch bei schau*lust konnte man sich immer wieder von der universellen Kunst der Circusartisten überzeugen lassen, die neben Akrobatik oft auch Ausbildungen in Theaterspiel, Tanz und Musik haben und in ihren eigenen Zelten aufgetreten sind, z.B. Le Cubitus du Manchot, David Dimitri oder die entzückende Compagnie La Faux Populaire.

Durch den Umbau und die Vergrößerung des Bühnenraums können wir aber auch im Freudenhaus vermehrt Circustheaterproduktionen zeigen, wie z.B. im Dezember die grandiose Performance Peepshow von C!RCA. Im Juni 2020, wenn während der Fußball-EM gutverdienende Männer dem kleinen runden Ball nachjagen, werden das bei uns vor allem starke Frauen aus Frankreich, Finnland, Detuschland und Österreich mit ihren großartigen Künsten sein.

Darüberhinaus gibt es weitere Formen der darstellenden Kunst, wie das famose Zaubertheater der Cie Alogique oder Körpertheater von Thom Monckton, Ennio Marchetto oder Maraña gilt es im Frühjahr 2020 im Freudenhaus zu entdecken.